Neuigkeiten
04.02.2019, 11:03 Uhr | Abgeordnetenbüro Berlin
„Sofortprogramm Saubere Luft 2017-2020“
Silvia Breher weist auf Förderprogramme hin
Sehr geehrte Damen und Herren,

auf diesem Wege möchte ich Sie noch einmal über das aktuelle Förderprogramm der Bundesregierung „Sofortprogramm Saubere Luft 2017-2020“ und insbesondere das „Bundesprogramm Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge“ informieren.

Im Zuge des „Sofortprogrammes Saubere Luft 2017-2020“, stellt der Bund zur Beschaffung von Elektrofahrzeugen und der zugehörigen Ladeinfrastruktur rund 1,5 Milliarde Euro für Kommunen zur Förderung von kommunalen Flotten und Fahrzeugen bereit. Die Zuwendungshöhe für wirtschaftlich tätige Unternehmen beträgt in Abhängigkeit zur Unternehmensgröße 40-60% der Investitionsmehrkosten. Im nicht wettbewerblichen Bereichen wird die Fahrzeugbeschaffung im Regelfall mit 75% der Investitionsmehrkosten gefördert, bei finanzschwachen Kommunen sogar mit 90%. Darüber hinaus sind neben Maßnahmen für die Elektrifizierung des urbanen Verkehrs und die Errichtung von Ladeinfrastruktur auch Maßnahmen für die Digitalisierung von Verkehrssystemen sowie die Nachrüstung von Diesel-Bussen im ÖPNV mit Abgasnachbehandlungssystemen vom Programm umfasst. Mehr Informationen finden Sie hier: https://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Artikel/DG/sofortprogramm-saubere-luft-2017-2020.html


Ein weiterer Förderaufruf ist für das Frühjahr 2019 geplant. Regelmäßige Updates werden u.a. auf https://www.now-gmbh.de/de/bundesfoerderung-elektromobilitaet-vor-ort/foerderrichtlinie veröffentlicht. Eine Jahresübersicht 2019 der verschiedenen Förderlinien im Rahmen des Sofortprogramms ist dieser E-Mail als Anlage beigefügt.

In diesem Zusammenhang möchte ich Sie explizit auf das „Bundesprogramm Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge“ zum flächendeckenden Ausbau öffentlicher Ladeinfrastruktur hinweisen. Für die Förderung von mindestens 15.000 öffentlich zugänglichen Ladestationen (Normalladestationen und Schnellladestationen) stehen bis 2020 rund 300 Millionen Euro zur Verfügung. Dem Koalitionsvertrag zufolge sollen im gleichen Zeitraum mindestens 100.000 Ladepunkte zusätzlich verfügbar sein. Auch die Errichtung von privaten Ladesäulen wird gefördert. Eine Antragstellung für den 3. Förderaufruf ist noch bis zum 21.02.2019 über das Förderportal des Bundes easy-Online möglich. Mehr Informationen sind hier abrufbar: https://www.bav.bund.de/DE/4_Foerderprogramme/6_Foerderung_Ladeinfrastruktur/Foerderung_Ladeinfrastruktur_node.html

Ich würde mich freuen, wenn eine Projektförderungsmöglichkeit für Sie dabei ist und stehe Ihnen für Rückfragen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Silvia Breher MdB


CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
© CDU Gemeindeverband Osterfeine-Rüschendorf  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.12 sec. | 75958 Besucher